21
Jul
07

Vorspiel(en)

Kann man sich denn nicht woanders knutschen?

Auch die, die wissen, dass ich das nicht mag, fummeln sich immer wieder gegenseitig an. Kein Mitgefühl, die Leute, obwohl es nette Menschen sind. Ich fühl‘ mich so wertlos, wenn man keine Freundin hat, um die sich gekümmert werden will. Das ist nicht nur schade, sondern desaströs.

Also geistiges Abschalten, wie bei der Bundeswehr: Battlefield 2 spielen, bei 6 Stunden am Tag und das 2 Wochen lang gibt es wenig anderes, über was sich mein Unterbewusstsein so im Tiefschlaf Gedanken macht. Das scheint geholfen zu haben. Aber nach einer Zeit ist die Einsamkeit wieder da. Bei einem Einzelappartment und einem Menschenkennenlernfaktor wie das Reziproke einer Klette kommt das schon mal vor.

So, und nun musste mal der Übergang zum Angriff erfolgen. Also geht man mal zu einem Ball seines ehemaligen Gymnasium. Da kann man zumindest annehmen, dass die anwesenden Menschen einen gewissen geistigen Stand haben.

Die Überwindung kommt ja noch.

– .w

Advertisements

0 Responses to “Vorspiel(en)”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Juli 2007
M D M D F S S
    Aug »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

%d Bloggern gefällt das: