27
Mrz
08

Gebrochene Seele des Berges

Nein, ich kenne einfach niemanden, zu dem ich mal kurz mit dem Fahrrad fahren könnte, um ihn zu fragen, ob er mit in einen Steinbruch kommt, baden. Zur Not tut es auch ein Freibad. Das letzte Mal, dass ich mich da mal hingetraut habe, ist auch schon einige Zeit her. Zweieinhalb Jahre werden es schon sein. In der Zwischenzeit hätte ich auch die gebotene Ausrüstung gar nicht meht zur Verfügung. Die kleine schwarze ist jetzt zu klein (deswegen Fahrrad und nicht motorisiert). Ohne gänge auch, laue Sommernächte (keine Sterne, Mond: egal) vorausgesetzt. Hat auch Spaß gemacht, das letzt Mal (in der Verklärung). Lasset also die Sonne scheinen und mich von meinen Beobachtungen reißen, hinfort zum Genießen von Licht, Vitaminen (Der Anfang: Mehr Erdbeeren!) und frischer Luft.

– .w

Advertisements

0 Responses to “Gebrochene Seele des Berges”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


März 2008
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

%d Bloggern gefällt das: